Was ist ein LitUp?

[English]

Lit|Up!, der literarische Salon; -s <transl.> (dezentrale literarische Treffen an öffentlichen und privaten Orten in Zürich. Inhalt ist der literarische und poetische Austausch von fremden und eigenen Texten, die gemeinsame Zelebration von Vorlesen und Zuhören in gemütlicher Atmosphäre. Statt Bühne, Publikum und Jury gibt es bei uns eine offene Runde, in der jede und jeder sowohl Zuhörer*in, Leser*in, Gast und Gastgeber*in, als auch Schriftsteller*in und Kritiker*in sein kann – oder auch alles auf einmal.)

LitUp_SprechblaseInteressiert? Komm doch einfach mal vorbei! Auch wenn du selbst nichts vorlesen möchtest, bist du herzlich zum Zuhören und Mitreden eingeladen. Der genaue Veranstaltungsort wird jeweils über unseren Newsletter bekannt gegeben.
Sende für den Newsletter eine leere Email an litup_news+subscribe@googlegroups.com
oder schreib uns direkt.

Das jeweilige Motto der LitUp!-Treffen ist als Inspiration gedacht, (un)passende Texte mitzubringen. Wer sie geschrieben hat, ist egal. Kapitel, Kurzgeschichten, Gedichte, Lieder, Tagebucheinträge, Liebesbriefe, beliebige Buchstabenhaufen – immer her damit! Auch selbstprodutierte Texte sind selbstredend / immer gern gesehen. Was bisher gelesen wurde listet sich in den Chroniken.

Jede Sprache ist schön. Wir freuen uns, wenn LitUp! in vielen Sprachen abgehalten wird. In Zürich sind sie zumeist auf Deutsch und-oder Englisch. Beiträge in anderen Sprachen sind willkommen.

Was mitbringen?
Ohren und vielleicht etwas fürs Buffet, Trinken, Kerzen, Musikinstrumente, Ort- und Witterungsgerechte Kleidung und natürlich Texte zum vorlesen.

Ich möchte einen LitUp! ausrufen und gast-geben!
Jäi! Schreib uns einfach wann, wo, in welchem sprachlichen Format und unter welchem Motto und wir sagen es weiter.

Anfangserzählungen