Partei ergreifen!

Freitag, 19. Mai 2017: Im Rahmen der WildCard 5 im Strauhof, Von Brettern und Sprüngen, haben wir in einer offenen Collage-Werkstatt mit Schere, Kleber und Cüpli Möglichkeit, Partei ergriffen, oder genauer: Parteiprogramme verbastelt. Hier ein Erklärungsverusch des Ganzen sowie einige der Collagen und Fotos des Abends:       Read more →

Zurück in die Zukunft: Angewandte Science Fiction zur Alltagsbewältigung (Frau Q.)

« Frau Q., was haben Sie sich überlegt, um unsere Marktführung auszubauen? » Für das bessere Verständnis der Leser_innen soll hier kurz ausgeführt werden, wofür Frau Q. in ihrer Firma zuständig ist. Sie kennen vielleicht das Problem, wenn es in den Sommermonaten stechend heiß wird: Der Sonnenball glüht am Firmament und jede kleine, verzweifelte Pore ihres Körpers versucht durch Schweißabsonderung… Read more →

Von Brettern und Sprüngen: WarmUp! Texte mit Konsequenz

Gelesene Texte: T.S. Elliots – The Difficulties of a Statesman Gerhart Hauptmann – Bahnwärter Thiel Erich Kästner – Fabian Erich Kästner – Der Gang vor die Hunde Rauda Jamis – Frida Kahlo: Ein Leben für die Kunst Marina Abramovic – Walk Through Walls Ilse Eichinger – Kleist Moos Fasane Joseph Brodsky – A Commencement Address Tom Waits – Misery is… Read more →

LitUp! Von Brettern und Sprüngen: Ohnantwort und Vermachtung

Sonntag, 21. Mai 2017 im Strauhof Zürich Gelesene Texte: Erich Hackl – Auroras Anlass Hans Zeisel, Marie Jahoda, Paul F. Lazarsfeld – Die Arbeitslosen von Marienthal Paula Deme – Verliebt, verlobt, verheiratet? Paula Deme – nannyanny.blog Samuel Eberenz – DIE LIBERAL-KONSERVATIVEN REFORMER Vlado Kristl – „Wusstest Du nicht, dass Raum nur für die da ist, die ihren eigenen Raum mitbringen?“… Read more →

LitUp! Populismus am See

Mi., 21. Juni 2017, Saffa-Insel im Zürichsee Gelesene Texte: Lawrence Ferlinghetti – Populist Manifesto: to poets, with love Michel Schwendinger – Populismus definieren – Eine Wissenschaft für sich. Sarah Khawaja – The Things One Learns in Life Georg Büchner – Leonce und Lena Frau Q. – Zurück in die Zukunft: Angewandte Science Fiction zur Alltagsbewältigung William Plomer – Cecil Rhodes… Read more →

Irrlicht Heimat? (Textsammlung)

Ernst Bloch: Prinzip Hoffnung (Auszug) Hat er [der Mensch] sich erfasst und das Seine ohne Entäusserung und Entfremdung in realer Demokratie begründet, so entsteht in der Welt etwas, das allen in die Kindheit scheint und worin noch niemand war: Heimat. Irena Brezna: Europa (Auszug) Als ich vor einigen Jahren an einer Frauenkonferenz in Dubrovnik war, führten uns die Organisatorinnen in… Read more →

Homecoming (Sarah Khawaja)

Your great-grandfather had sailed to England in 1874. He had never intended to stay, and returned to India after six formative years of medical training. His mother had collapsed with relief when she saw him, having conjured up images of his life unchained – an English wife, an affected accent, the intoxicating allure of the freedom and excesses of the… Read more →

Coming Home. (Fay Slimm)

Home is within the Self. All voyage brings us there. To be aware of welcome We would have been sharing Our love. Now departing From distant shores we find New ways toward the start For home. Loth to leave behind Adventure, yet singing Of eternity, we find Balance which joy in Self brings. Homecoming then feels fine. – Fay Slimm… Read more →